Fietsenmiezen

2017 08 06 radrennen bochum 267

Tief im Westen … danke, Bochum!

Es ist noch gar nicht so lange her, da bin ich mein erstes Kriterium gefahren, habe als erste Frau über die Ziellinie überquert und auf dem Treppchen standen drei Männer. Ziemlich gefrustet bin ich aus Krefeld nach Hause gefahren, ihr kennt wahrscheinlich den Artikel. Beim Preis von Bochum Wiemelhausen, meinem zweiten Rennen dieser Art, durfte ich das genaue Gegenteil erleben. Wieder erste Frau, dieses Mal aber inklusive Aufmerksamkeit durch den Kommentator, Siegerehrung, Urkunde, Medaille und Preisgeld.… Weiterlesen »Tief im Westen … danke, Bochum!

IMGL3609

Siegerehrung für Frauen? Is nich.

Beim Eintritt in die Coffee & Chainrings Gang haben die Jungs gefragt, wie ich denn mitwirken könnte, was für ein Thema ich besetzen könnte. Weil ich die erste Frau im Team bin, habe ich natürlich gesagt: Frauenradsport! Tausend Ideen hatte ich im Kopf, wollte die einzelnen Disziplinen unter die Lupe nehmen und vergleichen, wie es so aussieht mit Teilnehmerinnenquoten und medialer Berichterstattung. Fakt ist: Bisher sind gefühlt tausend andere Themen dazwischen gekommen, seien es eigene… Weiterlesen »Siegerehrung für Frauen? Is nich.

unnamed

Fietsenmiezen: Keine Angst vor dem Training mit den Profis

Training mit André Greipel und John Degenkolb? Daniel hat es bei „Auftakt zur Vélomanie“ schon verraten: Fietsenmieze Maren hat all ihren Mut zusammengenommen und sich mit acht deutschen Radprofis die Strecke der zweiten Etappe der Tour de France angeschaut. Zumindest einen Teil der Strecke, denn nach 50 Kilometern war Schluss mit Hinterrad halten. Hauptgesprächsthema bis dahin: Kuchen. Wie es sich ansonsten so anfühlt, mit den Profis zu radeln, erzählt Maren in ihrem Artikel: Training mit den Profis –… Weiterlesen »Fietsenmiezen: Keine Angst vor dem Training mit den Profis