Sebastian

Blog CC 22 default banner 900x500 2

Fit bleiben mit Ben Zwiehoff und Centurion-Vaude

  • Sebastian 
  • Allgemein
  • 2 min read

Auch in Zeiten von Corona müssen wir nicht auf gemeinsame Ausfahrten verzichten – wenn auch unter keinen Umständen im „real life“. Dies gilt jedenfalls für alle mit einer Rolle und einem Account bei Zwift. Hierfür hat sich Centurion-Vaude etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Denn ab morgen, dem 23. März, startet ein werktägliches Workout mit den Profis von Centurion-Vaude auf Zwift, unter anderem mit Ben Zwiehoff. So schlagt Ihr gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe:

  • Ihr bleibt fit
  • Ihr bleibt drinnen
  • Ihr fahrt nicht alleine
  • Ihr bekommt bei der Fahrt wertvolle Tipps der Profis
  • Und Ihr bekommt montags bis freitags ein professionelles Workout zur Verfügung gestellt
20200205 093403

Praxistest ByCycological Gripster

Wer kennt das nicht: Man holt das Mountainbike für den Marathon oder das Rennrad für die RTF aus dem Kofferraum und lehnt das Rad ans Auto. Dann setzt man sich in den Kofferraum, um die Schuhe anzuziehen und merkt zu spät, dass durch das Wackeln das Rad umkippt. Sebastian findet: Das muss nicht sein! Und stellt Euch deshalb den ByCyclogical Gripster vor.

Unter dem Begriff Gripster kann man sich erstmal recht wenig vorstellen. Klar, Grip kennt man. Es muss also etwas mit „Haftung“ zu tun haben. Mithilfe des Gripsters soll das Rad vermutlich irgendwo haften bleiben. Ob es das wirklich tut, werden wir im Laufe des Praxistests herausfinden. Doch zuerst schauen wir ein wenig hinter die Kulissen des ByCycological Gripsters.

Rad Composing2 scaled

Großer Sport: Tim und Schildis BIKE Transalp Countdown

Vor wenigen Wochen haben uns Tim und Schildi von ihren Erwartungen bei der MAXXIS BIKE Transalp 2020 berichtet. Nun ist ein weiterer Vorbereitungsmonat ins Land gezogen und beide sind mitten im Training – Grund genug, mal wieder ein paar Fragen in die Runde zu werfen!

Denn nachdem wir letztes Mal über Ängste und Hoffnungen sprachen, geht es heute um die sportliche Vorbereitung und wie sie sich als Team sehen. Denn ein gutes Teamfeeling wird neben der Form das A und O bei der MAXXIS BIKE Transalp 2020 sein.

20200123 132400

Trockene Füße mit dem GripGrab CyclinGaiter

Es regnet und regnet und langsam läuft das Wasser die Beine hinunter. Und Wasser findet bekanntlich die kleinsten Lücken. Nach einer Stunde im Regen hat es auch seinen Weg von oben in die Überschuhe gefunden und sickert langsam in die Socken. Das ist nicht nur fies, sondern auch nicht gerade gesundheitsfördernd.

Für diesen Fall hat GripGrap die CyclinGaiter im Portfolio – und für die dunkle Jahreszeit praktischerweise in seiner Hi-Vis-Linie. Sebastian als Allwetterfahrer hat ihn ausprobiert.

orig WRMD0737

Tims Weg zur BIKE Transalp 2020 – Grundlagenblock

Weihnachten und Silvester sind vorbei, der Kopf ist frei und Tims Formaufbau für die MAXXIS BIKE Transalp 2020 in vollem Gange. Vor vier Wochen haben wir mal reingeschaut, wie sich Tim seine Vorbereitung vorstellt und welche Meilensteine er sich gesetzt hat. Zeit also für einen „Blick in die Werkstatt“.

Das Fazit vorweg: Tim ist da, wo er sein will: Mitte Januar ist die Fitness da, der letzte große Grundlagenblock ist fast geschafft und in Kürze startet das Aufbautraining. Und das eben auf einer Basis, die Tim an seine super Saison 2017/18 erinnert – ein gutes Zeichen also!

Rad Composing2 scaled

Tim und Schildis BIKE Transalp-Countdown

Die MAXXIS BIKE Transalp 2020 ist das beherrschende Thema beim Coffee & Chainrings Mountainbike Verein. Ob im Blog, Podcast oder auf dem Trail. Überall fiebern wir dem Start von Sebastian Telaak als Solostarter und unserem Duo Tim und Schildi entgegen.

Ein Grund, mal in den Kopf unseres Teams zu blicken – in unserer Interviewserie „Tim und Schildis Transalp-Countdown“ berichten beide gemeinsam über ihre Erwartungen, Emotionen und auch Befürchtungen. Viel Spaß!

sportograf 131122323

Tims Weg zur BIKE Transalp 2020 – Vorbereitung

2020 soll Tims Jahr werden – ganz im Zeichen von BääMTB. Viele Highlights werden seinen Weg pflastern. Und im Juli steht der Höhepunkt an: Zusammen mit Schildi geht es zum zweiten Mal auf die BIKE Transalp. Es sind zwar noch fast 30 Wochen, bis es am 5. Juli 2020 in Nauders endlich losgeht: 7 Etappen über Livigno, Santa Caterina oder Molveno bis nach Riva del Garda, über 500 km, über 18.000 Höhenmeter.

20191123 104018

At the Gym – Teil 1

Eines haben wir alle gemeinsam: unsere liebsten Trainingseinheiten absolvieren wir natürlich im Sattel. Am liebsten draußen bei herrlichstem Radwetter. Dies wird in den nächsten Monaten erfahrungsgemäß seltener vorkommen. So stehen neben Fahrten im Matsch bei 3 Grad und Regen auch Indooreinheiten auf unseren Plänen. Und zwar nicht nur auf der Rolle, sondern auch abseits des Rads.

Und da wird es interessant. Denn obwohl uns die Lust am Radfahren eint, beim Kraft-, Koordinations- oder Ausdauertraining auf der Matte ticken wir alle etwas anders. Unsere unterschiedlichen Ansätze hierbei stellen wir Euch in den kommenden Wochen vor: in unserer Serie „At the Gym“. Den Anfang macht unser Neuling Sebastian.

Ich muss zugeben, dass ich bis vor einem Jahr nur sporadisch Einheiten ohne Rad auf meinem Plan hatte. Mal ein paar Wochen Übungen im Studio oder ab und zu Einheiten mit dem Slingtrainer. Im letzten Herbst hat mich dann ein Hexenschuss während einer Radtour aus dem Sattel geholt, woraufhin ich mit meiner Osteopathin ein rückenkräftigendes Programm zusammengestellt habe. Hierzu habe ich dann später das Programm von Tom Danielson und Allison Westfahl, „Core-Training für Radsportler“ hinzugenommen. Dies und mein Rehaprogramm nach einem Bandscheibenvorfall Anfang 2019 haben meinen Blick auf das Training stark verändert. Kraft und Stabilität können so falsch doch gar nicht sein.